Electrify-BW gewinnt Mobilitätswende-Preis

Verkehrsminister Winfried Hermann (l.) und Electrify-BW Mitglied Jana Höffner (r.)

Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg hat Electrify-BW als „Wir machen Mobilitätswende!“ ausgezeichnet.

Am 3. Dezember fand die virtuelle Preisverleihung „Wir machen Mobilitätswende!“ des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg statt. Unter den sieben Preisträgern konnte auch Elektrify-BW die Jury überzeugen. In der Kategorie „Kommunikation: Öffentlichkeitsarbeit und Mobilitätsdaten“ konnte sich der Verein gemeinsam mit Regiomove App des Karlsruher Verkehrsverbund gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. „Der Preis ist eine Anerkennung unserer Vereinsarbeit“, sagte der erste Vorsitzende von Electrify-BW Andreas Hohn nach der Auszeichnung. „Als wir vor jetzt gut neun Jahren als kleiner Stammtisch von Elektromobilitäts-Enthusiasten gestartet sind, hätte sich noch kaum jemand vorstellen können, wie schnell das Thema Elektromobilität Fahrt aufnimmt“, so Hohn weiter. In der Region sei man sicher nicht ganz unschuldig an der Entwicklung.

Heute führt beim Thema Elektromobilität und vor allem Fachexpertise von Profis aus der Praxis kaum noch ein Weg an Electrify-BW vorbei. „Seit 2015 sind wir ein eingetragener Verein – seit 2016 sind wir als gemeinnützig anerkannt. Dadurch hatten wir viel mehr Möglichkeiten in der Region für die Elektromobilität zu werben. Auf zahlreichen Messen, Ausstellungen und jüngst auch in Volkhochschulkursen in Baden-Württemberg haben wir stetig Vorurteile abgebaut und versucht die Angst vor der neuen Technik zu nehmen“, beschreibt Andreas Hohn die Arbeit des Vereins „Mit Projekten wie der Mobilitätsschule oder jüngst dem Wasserstoff-Lkw-Projekt Hylix-B engagieren wir uns auch gemeinsam mit Wissenschaft und Wirtschaft für die Mobilitätswende. Als Mitglied im Beirat der emobil-BW bringen wir die Sichtweise der Verbraucherinnen und Verbraucher in die Diskussion ein.“

„Der Preis geht vor allem an die vielen Menschen, die hinter Electrify-BW stehen“, sagte die zweite Vorsitzende von Electrify-BW, die stellvertretend für den Verein, den Preis in Empfang nehmen durfte nach der Auszeichnung. „Wir engagieren uns rein ehrenamtlich und hinter dem Verein steht kein Unternehmen oder eine große Organisation. Unsere aktiven Mitglieder sind alle berufstätig und investieren neben Beruf und Familie viel Herzblut in die Mobilitätswende. Der Preis ist für uns alle ein Ansporn weiter für eine nachhaltigere Mobilität in Baden-Württemberg zu werben.“ Andreas Hohn ergänzte: „Auch uns als Verein hat die Corona-Krise stark getroffen. Denn unsere Vereinsarbeit besteht ja zu einem großen Teil vom direkten Austausch mit den Menschen – so dass 2020 fast alle Veranstaltungen ausfallen mussten. Wir hoffen, dass wir im kommenden Jahr wieder voll durchstarten können. Die heutige Auszeichnung müssen wir leider getrennt feiern. Aber wenn wieder etwas mehr Normalität eingekehrt ist, werden wir natürlich gebührend mit unseren Mitgliedern diese Auszeichnung feiern.“

Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg: Wir machen Mobilitätswende!

Laudatio für Electrify-BW ab 26’40“.

(2) Kommentare

  1. Götz Graf05.12.2020 | 08:21 Uhr

    Ganz herzlichen Glückwunsch, und wie ich Euch Alle so kennen, gebt Ihr jetzt erst Strom. Viel Erfolg für Eure Arbeit in Zukunft.

    1. Christian04.06.2021 | 12:48 Uhr

      Vielen lieben Dank!

      und nach dem doch etwas sehr bescheidenen Jahr 2020 werden wir 2021 auch wieder deutlich aktiver.
      Wir haben tolle Folgen für den Podcast in petto, und auch tolle Events im Verein geplant.

      Gruß
      Christian J.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.